SchriftGRÖSSE:
22.8.2019
Datum:

News

29.01.19

Antwortzeit auf Mails

Aktuell benötige ich leider mitunter bis zu einer ...

25.06.18

Aufbauanleitung englisch/ build instructions in english

Die Aufbauanleitung für den Kompaktlader V5.3 ist ...

23.03.18

Aufbauhinweis für Bausätze

Seit Anfang 2018 liefern wir die Version 5.8 für N...

Prinzip und Funktion des 12V-Standlicht-Ladegeräts

Das Prinzip des spannungsgeregelten Rad-Forum-Ladegeräts in der 6V-Version basiert auf der 12V-Standlichtanlage von Wolfgang Bergter, die dieser ausführlich in einem 17-seitigen PDF-Dokument beschrieben hat (verfügbar z.B. auf www.enhydralutris.de/Fahrrad/). Dort können die grundlegenden Hintergrundinformationen nachgelesen werden, die auch für die 6V-Version und vor allem für die hier dargestellte 12-Version gelten, beispielsweise:

  • der prinzipielle Schaltungsaufbau und der Zweck von einzelnen Bauteilen in der Schaltung, u.a.:

    • die zwei antiparallel geschalteten Elkos am Eingang,
    • die Gleichrichtung mittels Schottky-Dioden,
    • die Spannungsbegrenzung sowie die Funktion von Varistor und Thermoschalter,

  • die optimale Anzahl der NiMh-Akkus (9 und nicht 10!),
  • ab welchen Geschwindigkeiten der Dynamo welche Spannung liefert (am Bsp. des Son, Shimano-Nabendynamos verhalten sich ähnlich),
  • ab wann das Licht vom Dynamo oder vom Akku gespeist wird und wie die Umschaltung erfolgt.
  • Hinweise zur Anschaltung einer Tachobeleuchtung sowie des Rücklichts (evtl. zusätzlicher Siebkondensator!).

Primäres Ziel der 6V-Version war es, ein möglichst einfach nachzubauendes Gerät zu entwickeln, mit dem unterwegs mittels Dynamo vier normale NiMh-Akkus geladen werden können. Die 12V-Version knüpft wieder an die Funktion der 12V-Standlichtanlage von Wolfgang Bergter an, soll aber auch den Grundgedanken der 6V-Version des Rad-Forum-Ladegeräts fortführen, d.h. die Konzentration auf nur unbedingt notwendige Bauelemente, um die Schaltung einfach realisieren zu können.

Diesen Umstand möge man berücksichtigen, falls doch der Wunsch nach mehr Absicherung und Funktionen entsteht. In diesem Falle sollte man auf die Schaltung von Wolfgang Bergter zurückgreifen, die funktional sehr ausgefeilt, aber dadurch auch etwas komplexer ist.

Die hier dargestellte 12V-Version geht auf JensD zurück, der seine selbst gebaute Originalversion der 12V-Standlichtanlage von Wolfgang Bergter seit über 1 1/2 Jahren im Praxisalltag erfolgreich nutzt (2x 27km Arbeitsweg im Sommer und Winter!). Aus den Praxiserfahrungen heraus, beim Bau wie auch im Alltagseinsatz, sind maßgeblich die 6V-Version des Ladegeräts sowie auch die folgenden Schaltungen des 12V-Standlicht-Ladegeräts entstanden.

Nach oben